Es wird ernst

Die Einträge hier im Blog sind auch nicht in der Häufigkeit, wie ich es anfänglich gedacht habe. Für den Vater läuft es doch sehr sehr ruhig ab.
Aber das ein oder andere passiert ja dann doch.
Die Walroßphase hat voll eingesetzt. Sollte ich hier Bilder einsetzen können, werd ich da mal tätig werden. Es ist auf jeden Fall inzwischen ein deutlicher Bauch zu erkennen. Sport wird von Muttern überhaupt nicht mehr betrieben. Bislang wird aber weder komisches Zeug genascht.
Der letzte Arbeitstag steht nun auch fest. Ab dem 13. Mai hat die werdende Mutter dann erstmal mit dem Berufsleben abgeschlossen. Was für mich wohl bedeutet, die Dame wird dann auch wohl im heimischen Haushalt den Mutterschutz beantragen.
Werd mich schon mal langsam an den Satzanfang "Kannst Du mal..." gewöhnen.
Ja, was Vatern nicht so alles erträgt. Ab dafür gibt es kaum Stimmungsschwankungen, was ja auch nicht so schlecht ist.

Letzte Woche war dann mal wieder eine Vorsorgeuntersuchung. Die "große" 3D-Untersuchung, wie mir glaubhaft mitgeteilt wurde. Es war dann auch mein erster öffentlicher Auftritt.
Zunächst das wirklich Entscheidene. Alles bestens, soweit man es zu diesem Zeitpunkt sagen kann. Schon erstaunlich, wie einen diese Worte dann doch beruhigen. Und wenn man dann die ersten Herztöne hört, ist es doch schon etwas besonderes. Da kommt man doch stark ins Grübbeln, das es bald eine kleine riesengroße Veränderung geben wird.
Was natürlich auch wichtig ist, ist die Frage "Wollen Sie wissen, was es wird?" Ja, sichaaaaa. Kurze Bestätigung über den zukünftigen Sohn kann ja nie schaden....
Vollkommen trocken kam es dann der Ärztin über die Lippen "und hier sehen Sie die Schamlippen..."
Ich schluckte, die gute Holde fing an zu grinsen und auch die Ärztin kannte wohl die einschlägigen Gedankengänge.
Nun gut, sie mag sich ja irren. Wär nicht das erste Mal. Wobei... als wir rausgingen noch ein kleiner Nebensatz der Ärztin. "Das mit dem Mädchen ist ganz sicher" Na schönen Dank auch.
Ein Leben in Babyborn wartet also auf mich. Das Telefon wird dann in einigen Jahren (egal wieviele Leitungen ich haben werde) ständig besetzt sein und abends das Kind noch zum Pferd bringen...
Freude pur, sag ich da jetzt mal spontan.
Und auch jetzt nochmal der Klassiker. Gott vergebe dem ersten Kerl, der meint er wäre der Freund meiner Tochter. Väter von Töchtern wissen nur zu genau, was ich damit meine....

Ach ja, der Name steht auch schon fest. Doch dazu dann vielleicht im nächsten Eintrag. Einstweilen wurde mir der Besuch eines Kreissaals angekündigt. Ach wie schön,...

21.3.07 14:41

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen